Home

Rundgang beginnen!1280px-Flag_of_the_United_Kingdom.svg

Das Dorfmuseum Schlangen ist ein heimatkundliches Museum. Es wurde 1993 in dem 1889 aus heimischem Kalk-Bruchstein erbauten „Haus Fischer“ eingerichtet, welches harmonisch in das Baukonzept des modernen Bürgerhaues einbezogen wurde.

Der Heimat- und Verkehrsverein Schlangen unterhält und betreibt das Dorfmuseum ehrenamtlich. Er hat sich zum Ziel gesetzt, das Wissen um die Geschichte der Großgemeinde Schlangen, die Lebensbedingungen und die mühevolle Arbeitsweise der Vorfahren wach zu halten. Aber auch das Leben der Kinder, ihr Spielen und Lernen soll in Erinnerung bleiben.

Mehr als 5.000 Objekte zur Landwirtschaft, zur Hausschlachtung, zum alten Handwerk und zur Textilherstellung sind ebenso zu sehen, wie Einrichtungsgegenstände, die zeigen, wie die „Gute Stube“, Küche und Schlafzimmer früher ausgestattet waren.

Das Bekleidungshandwerk von der Schuhmacherwerkstatt bis zum Putzmacheratelier, die Nahrungsmittelerzeugung mit Bäckerei und Brauerei sowie Stellmacherei und Sattlerei repräsentieren sich mit ihren typischen Werkzeugen und Geräten.